E-Books Tagungsablauf

 
.

Tagungsinhalte und Tagungsablauf

Das Programm finden Sie hier als PDF

Ab 09:00: Registrierung

10:00-10:15: Eröffnung durch den Studiendekan Helmut Eberhart

10:15-11:15: Keynote

11:15-12:15: Podiumsdiskussion

  • Es diskutieren:Klaus Bahmann (Verlag Springer)
    Frank Kappe (TU Graz)
    Rudolf Mumenthaler (HTW Chur)
    ein Gast aus dem Publikum

12:15-13:15: Mittagessen

13:15-14:00: Videosession

14:00-16:00: Workshops: 4 Parallelworkshops von den iUNIg-Hochschulen

16:00-16:30: Prämierung der Videoeinreichungen und Zusammenfassung der Workshopergebnisse

.

E-Books im Kontext von Bibliotheken und E-Learning – Rudolf Mumenthaler

E-Books sind auf bestem Weg sich auch im wissenschaftlichen Umfeld durchzusetzen. Welche Auswirkungen haben die digital verfügbaren Inhalte auf das wissenschaftliche Arbeiten, auf das Studium und auf die Dienstleistungen wissenschaftlicher Bibliotheken? Welche Formen elektronischer Bücher gibt es und wie können sie gelesen und genutzt werden? In welche Richtung geht die Entwicklung? Diese Fragen werden in der Keynote behandelt.

Rudolf Mumenthaler arbeitete seit 1998 als Leiter der Spezialsammlungen der ETH-Bibliothek Zürich sowie als Leiter des Bereichs Innovation und Marketing der ETH-Bibliothek Zürich; nunmehr ist er unterrichtend an der HTW Chur im Bereich Bibliotheksmanagement tätig: http://www.htwchur.ch/

.

Patron-Driven-Acquisition – Neue Wege für den Buchmarkt – Werner Schlacher und Erhard Göbel

Patron-Driven-Aquisition-Angebote führen derzeit nicht nur zu einer Veränderung der Rollenbilder und Aufgaben in vielen Bibliotheken, sondern auch zu einer Vielzahl von unterschiedlichen Geschäftsmodellen. Der Workshop wird versuchen, die derzeit gängigen Modelle aufzuzeigen und zu analysieren. Dabei sollen die Vor- und Nachteile für BenutzerInnen und Bibliotheken herausgearbeitet werden.

Werner Schlacher ist geschäftsführender Leiter der Universitätsbibliothek Graz. Er gestaltet den Workshop zusammen mit Erhard Göbel sowie
– Annika Kühn von der Wissenschaftlichen Versandbuchhandlung Dietmar Dreier in Duisburg,
– Sonja Divis von der Wissenschaftlichen Buchhandlung Minerva in Wien und
– Petra Hölting von der Versandbuchhandlung Missing Link in Bremen.

.

Ebooks im Spannungsfeld Hochschule – Wohin geht die Reise? – Eva Bertha und Martin Ebner

Eva Bertha (Leiterin Bibliothek, TU Graz), Martin Ebner (Leiter Vernetztes Lernen, TU Graz)

Im Rahmen dieses Workshops soll von den TeilnehmerInnen erarbeitet werden, wie die Verankerung von E-Books zukünftig an der Hochschule aussehen soll. Die Rolle der Universität zeigt sich zunehmend mit mehreren Richtungen konfrontiert. Der eher traditionellen Bibliothek steht Bewegungen wie freie zugängliche Bildungsmaterialien (Open Educational Resources) oder Open-Access-Zeitschriften von Instituten gegenüber. Die zunehmende Digitalisierung nimmt also immer größeren Einfluss auf den Standort Universität und wir wollen in diesem Workshop zusammen mit dem Expertinnen erarbeiten wohin die Reise geht? Mittels der Roadmappingmethode soll ein Zukunfstbild gezeichnet werden, welches der Outcome des Workshops ist.

Bibliothek TU Graz: http://www.ub.tugraz.at/
Vernetztes Lernen: http://elearning.tugraz.at
Publikationsreihe OER: http://o3r.eu
Open-Access-Zeitschriften TU Graz: http://www.jucs.org/ und http://bildungsforschung.org

.

Verwertungsmöglichkeiten, Verwertungsrecht, Urheberrecht – gleiches Problem im neuen Format? – Reinhard Staber

Reinhard Staber ist Leiter der Stabstelle „Virtueller Medizinischer Campus“ der Medizinischen Universität Graz: http://www.medunigraz.at/vmc

.

Neue E-Book Formate – eine Chance wissenschaftliche Arbeiten zu publizieren? – Jutta Pauschenwein und Heinz Wittenbrink

In diesem Workshop erhalten Sie einen kleinen Überblick, welche Werkzeuge nützlich sind und sie haben die Möglichkeit erste Schritte am eigenen Laptop selbst durchzuführen. Darüberhinaus überlegen wir einen aktiven Einsatz von E-Books in der Lehre.

Jutta Pauschenwein ist Leiterin des Kompetenzzentrum „ZML – Innovative Lernszenarien“ an der FH JOANNEUM Graz: http://www.fh-joanneum.at/zml
Heinz Wittenbrink ist Lehrender an verschiedenen Studiengängen an der FH Joanneum in Graz mit den Schwerpunkten Journalismus und PR, Media und Informationsdesign: http://heinz.typepad.com

 Posted by at 15:27

  2 Responses to “E-Books Tagungsablauf”

  1. […] 2012 von Martin. Endlich ist es soweit – heute findet unsere iUNIG-Tagung zum Thema “Warum E-Books (nicht) funktionieren” statt und neben einigen Moderationstätigkeiten werde ich zusammen mit Eva Bertha […]

  2. […] Spannungsfeld Hochschule Dez 10th, 2012 von Martin. Die Dokumentation unseres Workshops “E-Book im Spannungsfeld Hochschule” bei der iUNIG-Tagung ist nun […]