Sep 112012
 

Als zweiten Beitrag zu unserem Call for Videos stellen wir nun jenen von Viviane Dreusicke vor betitelt mit „E-Book vs. Book“:

Wie gefällt euch der?

Viviane Dreusicke: E-Book vs. Book

  3 Responses to “Videocall #2: E-Book vs. Book”

  1. Sehr schönes und erfrischendes Video, welches in übersichtlicher Art und Weise die beiden Welten Print und eBook gegenüberstell. Gefällt mir persönlich sehr gut!

  2. Ich finde das Video auch sehr gut gemacht. Ich denke ist ist es schwer ein E-Book begreifbar zu machen, da dabei immer auch der E-Book-Reader und ein dazugehöriger E-Book-Market stark in Erscheinung treten. E-Ink-Reader ohne starke Reflexionen, mit besseren Akkulaufzeiten aber mit eingeschränkten Benutzungsmöglichkeiten verhalten sich schon wieder ein wenig anders gegenüber einem klassischen Buch als das dargestellte Tablet. Trotzdem tolles Video!

  3. Einen wichtigen Punkt vernachlässigt das Video meiner Meinung nach enorm: HAPTIK. Bei „stimulated senses“ wird in der Gegenüberstellung dargestellt, dass dem E-Book scheinbar nur „smell“ fehlt, während die Sinne für „sight“ und „touch“ angeblich gleich wie beim Buch stimuliert werden. – Kann man wirklich von einem Stimulieren des haptischen Sinns sprechen, wenn man mit dem Finger über eine immergleiche Glasplatte fährt? Das Buch ist ein dreidimensionaler Körper in verschiedenster Ausführung, das E-Book bleibt stets in einem einzigen Körper gefangen. Beispielsweise Papier, Verarbeitung und Form des Buches können das haptische Erlebnis immer wieder neu und unterschiedlich ausgestalten. Es gibt außerdem viele weitere Unterschiede, die das Leseerlebnis in beiden Medien stark voneinander unterscheiden. Nur beispielsweise sei hier angeführt, dass Blätter (sowie das Buch selbst) jeweils ein Vorne und ein Hinten haben, das E-Book jedoch nicht.
    Diese und noch viele andere wesentliche Unterschiede – und ihre Konsequenzen – hätten ausfindig gemacht und gegenübergestellt werden können. Das Video jedoch bleibt an der Oberfläche und wirft nur einen flüchtigen Blick auf diese beiden Medien. Schade!

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)